Startseite | News | Artikel | Guides | Downloads | CaUD-Map
www.kilihd.de | Eine gepflegte Website für alles mögliche.
Kontakt

Das Problem mit Adblockern
Bald müssen wir für jede Website zahlen. Analyse und Vorschlag für Nutzer und Seitenbetreiber.

Weiterlesen
Fußballgolf - Swinggolf Hamburg
Mal eine ganz andere Art (Mini-)Golf zu spielen, auch für Fußballer!

Weiterlesen

Lohnt sich der Kauf eines Logitech G27?

Lohnt sich das Logitech G27 | Artikel KiliHD
Das Logitech G27 mit Pedalen und Gangschaltung.

Das Logitech G27 ist ein Lenkrad für den PC, die XBOX aber auch die PS3 mit 3 Pedalen und einer 6er Gangschaltung mit Rückwärtsgang. Ich habe es über viele hundert Stunden am PC getestet (EuroTruckSimulator2, AmericanTruckSimulator und CityCarDriving). In diesem Artikel werde ich über meine Erfahrungen berichten.

Preis und Zustand: Ich habe das Lenkrad vor etwa 2 Jahren für 180€ auf Ebay gekauft (auch heute werden noch viele G27 verkauft), das Original gibt es schon längere Zeit nicht mehr auf Amazon. Trotzdem war es noch in einem guten Zustand und alles funktionierte. Das Produkt ist in einem schlichten Schwarz gehalten. Das Lenkrad ist in der Mitte aus Edelstahl und umrum sowie das Verdeck der Gangschaltung ist aus Leder.

Software: Um das Logitech G27 auf dem PC richtig nutzen zu können muss man den Logitech Profiler herunterladen. In diesem sieht man zum einen ob das Lenkrad als das G27 erkannt wurde und man kann verschiedene Dinge wie z.B. den Lenkwinkel einstellen. Ich persönlich nutze den kompletten 900° wie beim normalen Auto auch. Ein bekannter Fehler ist, dass das Lenkrad als das G29 erkannt wird. Diesen Fehler zu beheben ist aber leicht, einfach den Stecker in eine andere USB Buchse stecken oder mithilfe des Gerätemanagers das Gerät raussuchen und manuell den Treiber umstellen.

Erfahrung: Benutzt habe ich das Lenkrad nur am PC (ETS2, ATS und CCD), insgesamt kommen dabei mehrere hundert Stunden fahrzeit zusammen. Befestigen lässt sich alles Problemlos und sehr einfach, man muss bloß die Regler höher bzw tiefer drehen. Falls man eine dicke Tischplatte hat kann man auch die dicken Teile unten am Lenkrad abmachen und so einiges an Platz gewinnen. Halten tut das Produkt, zumindest solang man nicht super doll dran zieht, ansonsten hält man mal eben das Lenkrad oder die Schaltung in der Hand.
Die Lenkung war fast immer Problemlos, Ich hatte bloß ab und zu das Gefühl, dass sich der Wiederstand den ich nie ausgeschalten habe verabschiedet hat und das Lenkrad super leicht zu bewegen war. Das Leder sowie die Knöpfe und Hebel fühlen sich auch nach etlichen Stunden noch gut in der Hand an. Die eigentlich zum Schalten gedachten Hebel hinter dem Lenkrad kann man auch als Blinker nutzen. Die Knöpfe auf dem Lenkrad und der Gangschaltung sind sehr nützlich für PC-Spiele, damit man sich nicht erst zur Tastatur vorbeugen muss, was in manchen Situationen einem villeicht sogar das Spielgeschehen rettet wenn man schnell handeln muss. Die Gangschaltung hat 6 Gänge und wie ich erst beim recherchieren rausgefunden habe auch einen Rückwärtsgang. Um in den Rückwärtsgang reinzukommen muss man die Gangschaltung runterdrücken und in den 6ten Gang drücken. Die Gangschaltung fässt sich gut an und lässt sich gut schalten. Auch hier helfen die vielen verschiedenen Knöpfe um ein angenehmes Spielerlebnis zu haben. Die Pedale lassen sich unterschiedlich schwer runterdrücken und das Gaspedal hat eine andere Form als das Brems- und Kupplungspedal.

Kaufen oder nicht kaufen? Nach meiner Erfahrung mit dem Lenkrad würde ich eine Kaufempfehlung aussprechen! Wer ein neueres Lenkrad will und vielleicht keine Gangschaltung benötigt könnte sich ansonsten auch das Logitech G29 angucken. Optisch und funktional hat es aber einige Änderungen. Wie ich finde ist es mehr an Playstation Nutzer gerichtet.



Autor: Kilian Bürger
Veröffentlicht: 17.07.2019

Wie hat ihnen der Beitrag gefallen?

Zurück
Feedback